Unternehmen





Die Wurzeln des „Boarn" reichen weit zurück. Heute ist es vielmehr als eine einfache Gastwirtschaft.



In dem Wort „Boarn" lebt bis in die Gegenwart ein Stück der stets von der Grenzlage der Stadt zwischen Bayern und Schwaben gekennzeichneten Geschichte fort. Der „Boarn" – was sich in etwa mit „Bayerischer Wirt" übersetzten lässt – wurde 1695 erstmals als Gastwirtschaft und Brauerei erwähnt. 

Nach vielen Jahren mit einigen Besitzerwechseln kann spätestens ab dem Jahre 1907 die Erbfolge mütterlicherseits, der jetzigen Familie Stöckle, urkundlich nachvollzogen werden. 

Im Jahre 1955 wurde unter Wilhelm und Thea Stöckle mit der Metzgerei und einem Ladengeschäft begonnen. 

Durch den Einstieg 1993 von Ambrosius Stöckle wurde 1995 der Hotelanbau und Ausbau des neuen Ladengeschäfts ermöglicht. Auch die Aussiedelung des Schlachthofes gelang im Jahre 2000 erfolgreich mit Unterstützung seiner Frau Maria und den drei Kindern, Stefan, Anita und Christian. 

2010 stiegen dann die Söhne Stefan und Christian mit in die Geschäftsleitung ein. Zu dritt ermöglichten Sie dem Familienbetrieb einen Anbau an das Metzgereigebäude und somit Vergrößerung der Fleisch- und Wurstproduktion. 

Seit 2014 führen die Brüder Stefan und Christian Stöckle den Familienbetrieb. Unser Unternehmen beschäftigt mittlerweile insgesamt 180 Mitarbeiter in den Bereichen: Gastronomie, Hotel, Ladenverkauf und Metzgerei. Mit einem Produktsortiment von über 200 verschiedenen Fleisch- und Wurstsorten beliefern wir unsere Kunden auch über die Grenzen hinaus. 

Freuen Sie sich auf unsere Gastfreundschaft und die große Leidenschaft für unseren Beruf, mit der wir Sie als Gäste und Kunden verwöhnen.